Freilichtmuseum Stehrerhof

Das Freilichtmuseum Stehrerhof wurde 1978 eröffnet und zeigt einen Hausruckbauernhof, dessen originale Ausgestaltung dem Besucher einen guten Eindruck vom bäuerlichen Leben im 19. Jahrhundert vermittelt. In der Hoarstube, dem Troadkasten, dem Dörrhäusl und der Göpelhütte erfahren Sie ebenfalls Interessantes von damals.

Etwas abseits vom Stehrerhof wurde 1985 die große achteckige Halle erbaut, in welcher das Österreichische Dreschmaschinenmuseum mit der Erntegeräteschau österreichischer Bundesländer untergebracht ist.

1993 konnte ein benachbarter Mittertennhof aus dem 16. Jahrhundert, das ehemalige „Davidn-Haus“ als Handwerkerhaus feierlich eröffnet werden. Über 70 Handwerke und Handfertigkeiten sind darin ausgestellt und werden bei besonderen Anlässen vorgeführt.

Kontakt

Österreichisches Dreschmaschinenmuseum

Das Dreschmaschinenmuseum führt uns zurück in jene Zeit, in der nach und nach die verschiedenen Dreschmaschinen entstanden sind.
Die ersten handgetriebenen Stiftendrescher, verschiedenartigste Breitdrescher bis hin zum Mähdrescher weisen den Weg in unsere Gegenwart.

Viel Klugheit, Beobachtung und Überlegung waren notwendig, diese Maschinen zu erfinden, zu bauen und weiterzuentwickeln.

Dampfer und Dreschmaschinen werden alljährlich beim Maschindreschen in der 3. Woche im September in Betrieb gesetzt!

Neben einer großen Anzahl von Dreschmaschinen bietet die Erntegeräteschau Österreichischer Bundesländer einen umfangreichen Überblick über die Erntegeräte von damals.

Anfrage

  • Personendaten

  • Adressdaten

  • Anmerkungen

Kontakt

Stehrerhof
Oberhaid 8
4872 Neukirchen